* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Just for wasting time...
     Alles nicht so tolle...
     Schönes

* Letztes Feedback






(Arschlochgefahr!) Is there something inside me...??

Vielleicht kennt das eine/r der Leute, die meinen Blog lesen…
Es gibt Musik, die einfach genau zu einer Situation oder zum Leben eines Einzelnen passt…

Bei mir ist das oft der Fall… Zumindest bei der Musik, die ich höre.. Das wird der Grund sein, warum ich sie höre … ^^
Naja ist ja auch egal … irgendwie…

Auf jeden Fall habe ich gerade wieder ein Lied gehört, was total zu meinem leben passt…
Hier mal ein Auszug:


Down – Safetysuit

I sat by the phone today
Waiting for you to call
So I
Could pick it up and say
Hello to you
And you would say
Hello to me
(Just like in my dreams…)

Is there a reason why you’re gone?
I didn’t mean to be so wrong
And I tried so hard to be
The best that I could be
But still it seams
I always end up
Alone

Is there something inside me
That I don’t see?
Is there something wrong here with
The way I love?

Down!
You can’t hold me down
‘Cause when no one is around
I want be standing here just
Waiting for you to come back home again

Down!
You can’t hold me down
Because I finally understand that
What you did was not so bad
In fact it’s
Better for me!

Did I not give you enough room?
Was I overtaking you?
Did my love for you just blind me from
What I was doing wrong?

(ooohooo)
Was I not good enough for you?
Is that the reason why we are fools?
I’m not half the (girl)
That you thought I would be
But now I see

Is that why you leave me?
Is that why you leave me?




Ohne Werbung machen zu wollen, es lohnt sich, sich diese Band mal anzuhören…
Die Texte sind so schön und wahr…

Aber weiter im Text:
Ich finde, dieses Lied passt zu meinem Leben, da mich alle Leute, die mir früher einmal wichtig waren aus unerfindlichen Gründen einfach verlassen und mir damit teilweise sehr weh getan haben!

Das Beste und „jüngste“ Beispiel ist da wohl mein „Ex-Bester-Freund“…
Mit ihm habe ich so gut wie alles gemacht, wir waren so gut wie immer zusammen unterwegs und wir konnten über alles reden.

Er war damals einer der Ersten Menschen, denen ich wieder vertraut habe und ich habe ihm meine Vergangenheit fast komplett anvertraut…
Er hat mir demnach sehr viel bedeutet – als Freund, versteht sich, nicht mehr und nicht weniger.
Ich war nie verliebt in ihn oder ähnliches, auch wenn das für Außenstehende wohl öfter gewirkt hat als wären wir ein Paar.
Wir waren es nie.

Ich hätte es lassen sollen, ihm zu vertrauen und ihn zu mögen.
Ich hätte es lassen sollen, mich mit ihm anzufreunden und ihn zu treffen.
Und vor allem hätte ich es lassen sollen, dieses verdammte Arschloch als meinen besten Freund zu bezeichnen.
Er war es nicht wert.
Auch wenn ich das damals gedacht habe, er war es nicht wert.
Er war nicht ein Wort wert, was ich mit ihm gewechselt habe, nicht eine Sekunde, die ich mit ihm verbracht habe!!

Wer seine angeblich beste Freundin einfach sitzen lässt und sich nie wieder bei ihr meldet ohne auch nur ansatzweise den Grund zu verraten und dann auch noch davor wegläuft damit konfrontiert zu werden obwohl ihm eigentlich klar sein sollte wie wichtig er mir war ist es nicht wert, bester Freund genannt zu werden.
Er ist gar nichts wert. Nichts.
Genau wie alle anderen, die mich bis dahin enttäuscht haben.

Er war eigentlich wie immer…
Nur ein bisschen ruhiger und ich merkte, dass etwas mit ihm nicht stimmen konnte, sprach ihn darauf an.
Mehrmals.
„Nee, es ist nichts, wie kommst du darauf?“
Gut, wenn er nicht reden wollte, würde ich ihn auch nicht weiter damit nerven.

Hätte ich es mal gemacht, vielleicht wäre das meine einzige Chance gewesen herauszufinden, was mit dem werten Herren los war.
Anschließend hörte ich nämlich nichts mehr von ihm.
Es war, als hätte es ihn nie in meinem Leben gegeben, als wäre ihm all das was wir zusammen erlebt hatten nichts mehr wert.
Als wäre ich ihm all die Zeit über egal gewesen.

Ich traf ihn dann irgendwann zufällig einige Monate später im Kino und sprach ihn darauf an.
Er besaß auch noch die Frechheit, mich mit einer Umarmung zu grüßen und so zu tun als wäre nichts aber auch gar nichts gewesen.

Er war nicht mehr der, den ich als besten Freund bezeichnet hatte.
Er wich meinen Fragen aus und wollte unbedingt weg aus der Situation, fühlte sich wohl ein bisschen ertappt von mir (keine Ahnung, ob es wegen der zwei Mädels war, die er im Schlepptau hatte).

Wenn er jedoch dachte, dass ich ihn so einfach gehen lasse hatte er sich gewaltig geschnitten.
Auch, wenn ich Streit nicht gut verkrafte, kann ich sehr gut und deutlich meine Meinung sagen und das habe ich dann schließlich auch getan!

Er hatte Tränen in den Augen – zumindest kam es mir so vor – als ich gefragt habe, ob ich ihm wirklich so wenig bedeuten würde, antwortete jedoch nach zögern mit einem ausweichendem Schulterzucken, sah mir nicht mehr in die Augen und ging.

Das war das letzte Mal, dass ich etwas von ihm gehört oder gesehen habe.
Noch heute werde ich manchmal traurig oder auch wütend, wenn ich Bilder von damals sehe.
Ich kann einfach nicht verstehen, warum man so etwas einfach weg schmeißen kann…

Ich weiß immer noch nicht, was ich denn bitte falsch gemacht haben soll, denn ich habe einfach nichts gemacht, was schlimm oder anders war. Nichts! Gar nichts!
Komisch ist nur, dass sich zwei gemeinsame Freunde von uns nun auch nicht mehr bei mir melden… Ich versuche ständig vergeblich die Zusammenhänge und Gründe zu finden, doch es geht nicht.

Ich sage euch, wenn ihr jemals einem guten Freund sehr weh tun wollt, dann macht es so, wie dieser Junge es mit mir gemacht hat.
Aber Vorsicht! Arschlochgefahr!!

Ich weiß, dass er mir nicht vorgespielt haben kann, dass ich ihm wichtig bin/war. So war er nicht.
Aber so ist er jetzt.
Er kann mir anscheinend spielend leicht völlige Ignoranz entgegen bringen.
Na herzlichen Glückwunsch, S!
Bist ein schöner Spasti geworden!!

Ich wünschte du würdest mal wieder der Alte werden und mir wenigstens erklären was passiert ist.
So kann eine Freundschaft doch nicht enden, auch wenn mir das irgendwie öfter passiert ist -.-
Scheint wohl Gang und Gebe zu sein auf einen geschädigten Körper erneut einzudreschen…
Viel Spaß dabei aber ich mach da nicht mehr mit.

Ach ja, du wirst das hier eh nicht lesen und wenn, wirst du nicht wissen, dass du gemeint bist, aber trotzdem sage ich jetzt hier, was ich dir eigentlich ins Gesicht spucken will:

Du bist ein verlogenes kleines Miststück, dass sich so sehr verändert hat, dass ich im Grunde genommen froh bin, dich los zu sein.
Dein altes „ich“ hätte ich gern wieder zum Freund.
Jedoch nicht das, was du jetzt bist.

DU GOTTVERDAMMTER MISTKERL WUSSTEST WAS ICH DURCHGEMACHT HABE!!!
Du warst einer der Einzigen…

Ich verstehe dich einfach nicht…

Denk mal drüber nach und überleg, was du mir angetan hast!
Ich hätte mir gewünscht, dass du wenigstens mit mir darüber redest. Zumindest das war unsere Freundschaft wert, wo du doch immer gesagt hast man muss über alles reden..
Zumindest das war sie wert… dachte ich…



BlackPointedSoul


3.3.10 16:49
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung